Der Bundesfreiwilligendienst und das Freiwillige Soziale Jahr

Die Berufsorientierung kann manchmal ganz schön schwierig sein. Der Bundesfreiwilligendienst (BFD) und das Freiwillige Soziale Jahr (FSJ) bieten dabei aber eine wertvolle Stütze: Denn hier können erste Erfahrungen gesammelt, Kontakte geknüpft und berufliche Orientierungen herausgefunden werden. Das BRK ist der größte Träger für Freiwilligendienste in Bayern und bietet viele Chancen und Möglichkeiten.

Für Herrn Fichtner bin ich der perfekte Techniker.

Meine Geschichte als Pfleger.

Mehr erfahren

Für den kleinen Laurenz bin ich ein Fussballstar.

Meine Geschichte als Erzieherin.

Mehr erfahren

Für Lisa S. bin ich bis heute eine Superheldin.

Meine Geschichte als Notfallsanitäterin.

Mehr erfahren

Was sind BFD und FSJ?

Die Grundsätze des Bundesfreiwilligendienstes (BFD) und des Freiwilligen Sozialen Jahres (FSJ) ähneln sich stark: Beide Freiwilligendienste dauern zwischen 6 und 18 Monate und geben die Chance, einen Einblick in einen Bereich des BRKs zu erhalten. Neben dem praktischen Einsatz in einer BRK-Einrichtung besuchen Freiwilligendienstleistende in dieser Zeit in der Regel an 25 Tagen praxisorientierte Bildungsseminare und werden im Alltag von pädagogischen Mitarbeitern des BRK-Freiwilligendienstes begleitet.

Während der gesamten Zeit des Freiwilligendienstes bietet das BRK ein monatliches, angemessenes Taschengeld und gesetzliche Sozialversicherungsbeiträge. Außerdem kann ein Freiwilligendienst zum Studium oder zur Ausbildung anerkannt und für den Erwerb der Fachhochschulreife, für die Wartezeiten in Hochschule und zum Numerus Clausus angerechnet werden. Neben den vielen neuen Erfahrungen und Kenntnissen erhalten die Freiwilligendienstleistenden auch ein qualifiziertes Zeugnis.

Für welche Altersgruppe sind Freiwilligendienste geeignet?

Das FSJ dient zur Berufsorientierung und ist daher nur für alle möglich, die das 27. Lebensjahr noch nicht vollendet haben. Der Bundesfreiwilligendienst hingegen ist ein gesetzlich abgesichertes soziales Bildungsjahr, das keine Altersbegrenzung hat. Beim BFD gibt es jedoch zwei Altersgruppen: Alle unter 27-jährigen arbeiten genau wie FSJ-Leistende in Vollzeit (38,5 Stunden). Alle, die dieses Alter bereits erreicht haben, können auch in Teilzeit arbeiten (mindestens 20 Stunden).

Wo kann ich Freiwilligendienst leisten?

Das BRK bietet Freiwilligendienste bei vielen verschiedenen Einsatzstellen an. Die Angebote variieren je nach Region und Bedarf. Freiwilligendienstleistende werden in der Betreuung von Menschen mit Behinderung, im Blutspendedienst, bei Fahrdiensten, in der Kinder- und Jugendhilfe, in Krankenhäusern, bei mobilen sozialen Diensten oder in Einrichtungen für Psychiatrie oder Psychotherapie gesucht. Außerdem ist ein der Freiwilligendienst im qualifizierten Krankentransport, in Schulen, Seniorenheimen, in der Verwaltung und in der Öffentlichkeitsarbeit gesucht. 

Rettungsdienst im Kreisverband Südfranken

Offene Stelle: Bundesfreiwillige (m/w/d)

Teilzeit

ab 15.05.2020

Rettungswache Kelheim

Offene Stelle: Bundesfreiwillige (m/w/d)

Vollzeit

ab 01.09.2020

Kreisgeschäftsstelle Weiden

Offene Stelle: Mitarbeiter/in für das Freiwillige Soziale Jahr - digital (m/w/d)

Vollzeit

BRK-Kreisverband Nordschwaben

Offene Stelle: Bundesfreiwillige (m/w/d)

Vollzeit

ab 01.09.2020

Betreuter Fahrdienst

Offene Stelle: Bundesfreiwillige für den Betreuten Fahrdienst (m/w/d)

Vollzeit

ab 01.04.2020

Kreisverband Würzburg

Offene Stelle: Bundesfreiwillige im betreuten Fahrdienst (m/w/d)

Vollzeit

Kreisverband Würzburg

Offene Stelle: Bundesfreiwillige in der Breitenausbildung (m/w/d)

Vollzeit

Rettungswache Würzburg

Offene Stelle: Bundesfreiwillige im Rettungsdienst (m/w/d)

Vollzeit

Kreisverband Neumarkt - sonstige

Offene Stelle: Bundesfreiwilligendienst / Freiwilliges Soziales Jahr (m/w/d)

Vollzeit

Infomaterial anfordern

Datenschutzinformationen anzeigen

Datenschutzinformation über die Zusendung von Interessenteninformation

1.    Verantwortliche Stelle für die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten ist das

Bayerisches Rotes Kreuz
Landesgeschäftsstelle
Garmischer Str. 19-21
81373 München
Telefon: 089 / 9241-0
info@brk.de

2.    Unseren Datenschutzbeauftragter erreichen Sie unter o.g. Postadresse oder unter
datenschutz@[KV/BV].brk.de.

3.    Der Zweck der Verarbeitung ist die Zusendung des angeforderten Informationsmaterials.

4.    Hierzu speichern wir Ihre Namens- und Adressdaten und ggf. Ihre E-Mail-Adresse für den elektronischen Versand.

5.    Ihre personenbezogenen Daten werden intern an die Stelle weitergeleitet, die für den Versand des angeforderten Informationsmaterials zuständig ist.

6.    Nach Versand der Unterlagen löschen wir Ihre personenbezogenen Daten.

7.    Sie haben
a.    ein Recht auf Auskunft seitens des Verantwortlichen über die zu Ihrer Person gespeicherten Daten
b.    ein Recht die Löschung oder Einschränkung der Verarbeitung zu verlangen sowie Widerspruch gegen die Verarbeitung einzulegen
c.    das Recht sich bei der Aufsichtsbehörde, dem Bayerischen Landesbeauftragten für den Datenschutz, Postfach 22 12 19, 80502 München, zu beschweren.

Version: 1.0 - Stand: 17.04.2018

Es dauert momentan etwas länger!

Derzeit kann es zu einer Verzögerung der Bearbeitung eingehender Nachrichten und Anfragen des Infomaterials kommen.

Wir bitten um Verständnis!

Ihr BRK-Team