Mit Humor für Glücksmomente sorgen

Susanne – Pfleger und Comedian

Mit 40 nochmal Azubi – dafür hat sich Susanne vor zwei Jahren ganz bewusst entschieden. Ihr Weg war keinesfalls alltäglich oder „normal“, doch sie hat ihre Berufung gefunden. Heute arbeitet sie als Altenpflegerin und verbreitet bei Patienten und Kollegen gleichermaßen gute Laune. Ihr mitreißend freundliche und witzige Art ist es auch, die ihr beim Umgang mit schwierigen Fällen, wie etwa Demenzpatienten, hilft.

Senioren sind schon immer meine Lieblingsmenschen gewesen.

Kindererziehung zunächst im Vordergrund 

Susanne ist ein Familienmensch, das zeichnete sich bereits früh in ihrem Leben ab. Mit mittlerweile vier Kindern war sie lange Zeit als Vollzeit-Mama von früh bis spät im Alltag eingespannt. Irgendwann fand sie dann trotzdem die Zeit und gründete ein eigenes Nagelstudio. Der Schritt in die Selbstständigkeit war für Susanne zwar erfolgreich, doch tief drin fühlte sie immer ein gewisses Unbehagen. „Die Arbeit fühlte sich nicht sinnvoll an“, erklärt sie ihre damalige Unzufriedenheit.

Dieses Gefühl verstärkte sich Tag für Tag. Susanne zog daraufhin einen konsequenten Schlussstrich. Der berufliche Neuanfang begann mit einem Praktikum beim BRK. Dass sie gerne mit älteren Menschen arbeiten wollte, stand schon länger fest. „Senioren sind schon immer meine Lieblingsmenschen gewesen“, beschreibt Susanne. Im Praktikum war es schließlich auch die kollegiale Atmosphäre, die Susanne den finalen Schubs gab. 

Ich liebe es mit den Menschen zu lachen.

Start ins Helferjahr 

Für ihren Wunschberuf musste sie dann allerdings auch gewaltige Abstriche machen. 2018 startete sie in ein unbezahltes Helferjahr. Mit familiärer Rückendeckung und unbändiger Motivation stürzte sie sich in die neuen Aufgaben und konnte dann direkt ins zweite Lehrjahr der Ausbildung zur Altenpflegefachkraft einsteigen. 

Seither bekommt man das Grinsen kaum mehr aus ihrem ohnehin schon freundlichen Gesicht. „Ich liebe es zur Arbeit zu gehen. Der Beruf gibt mir die Erfüllung, die ich immer gesucht habe“, sagt sie zufrieden. Und man merkt ihr die Freude an, wenn Susanne einen Raum betritt, geht die Sonne auf. Doch manchmal reicht das allein nicht, um einen Zugang zu Patienten zu finden. Aber Susanne findet einen Weg. Und ihr Weg heißt Humor: „Ich liebe es mit den Menschen zu lachen“. Oft erzählt sie ihren Bewohner Witze und ist dann immer wieder erstaunt, welch komödiantisches Potenzial in den Senioren und Seniorinnen steckt. „Ich höre dann im Gegenzug auch immer wieder neue Scherze“, verrät sie.

„Bonjour Mademoiselle!“

Mit einer Patientin pflegt Susanne ein besonders Ritual. „Ich komme ins Zimmer und spreche die Dame in meinem besten Französisch an“, erklärt Susanne ihren Exkurs in die Fremdsprache. Das „Bonjour“ erfreut die Dame bereits ungemein. Dann hängt Susanne noch einen adretten Dienstboten-Knicks an und schon strahlt die Patienten bis über beide Ohren. „Sie mag es, wenn wir uns auf sehr vornehme Art unterhalten“, weiß Susanne. Und sie spielt diese Rolle gerne, denn sie weiß, dass sie auf diesem Weg jeden Tag für die alte Dame mit kleinen Glücksmomenten garnieren kann. 

Das Lachen der Patienten und die Gewissheit, ihnen eine Freude, und sei sie auch noch so klein, gemacht zu haben, das ist für Susanne ihr Plus im Job beim BRK. 

Warum BRK?

Das Bayerische Rote Kreuz ist viel mehr als einfach nur ein Arbeitgeber. Klare Strukturen, eine flexible Urlaubsplanung und ein Tarifvertrag mit fairem Gehalt in Kombination mit einem kollegialen Team, das sich gegenseitig stets unterstützt, Weiterbildungs- und Karrierechancen machen die Stärken des sicheren und verlässlichen Arbeitsplatzes aus.

Mehr erfahren

Pflegefachmann bzw. Pflegefachfrau (m/w/d)

In der Pflege gleicht kein Tag dem anderen. Der abwechslungsreiche Arbeitsalltag steckt voller Überraschungen. Doch eins ist sicher, man bekommt etwas zurück. Ein „Danke“, ein nettes Lächeln, oder auch einfach nur einen freundlichen Blick. Und es gibt noch so viel mehr, was die Arbeit als Pflegefachmann bzw. Pflegefachfrau (m/w/d) so einzigartig macht.

Mehr erfahren

Infomaterial anfordern

Datenschutzinformationen anzeigen

Datenschutzinformation über die Zusendung von Interessenteninformation

1.    Verantwortliche Stelle für die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten ist das

Bayerisches Rotes Kreuz
Landesgeschäftsstelle
Garmischer Str. 19-21
81373 München
Telefon: 089 / 9241-0
info@brk.de

2.    Unseren Datenschutzbeauftragter erreichen Sie unter o.g. Postadresse oder unter
datenschutz@lgst.brk.de.

3.    Der Zweck der Verarbeitung ist die Zusendung des angeforderten Informationsmaterials.

4.    Hierzu speichern wir Ihre Namens- und Adressdaten und ggf. Ihre E-Mail-Adresse für den elektronischen Versand.

5.    Ihre personenbezogenen Daten werden intern an die Stelle weitergeleitet, die für den Versand des angeforderten Informationsmaterials zuständig ist.

6.    Nach Versand der Unterlagen löschen wir Ihre personenbezogenen Daten.

7.    Sie haben
a.    ein Recht auf Auskunft seitens des Verantwortlichen über die zu Ihrer Person gespeicherten Daten
b.    ein Recht die Löschung oder Einschränkung der Verarbeitung zu verlangen sowie Widerspruch gegen die Verarbeitung einzulegen
c.    das Recht sich bei der Aufsichtsbehörde, dem Bayerischen Landesbeauftragten für den Datenschutz, Postfach 22 12 19, 80502 München, zu beschweren.

Version: 1.0 - Stand: 17.04.2018