Für die kleine Lotta bin ich die beste Puppenspielerin.


Meine Geschichte als Erzieherin.

Erste Hilfe mit Handpuppe

Nadine – die Puppenspielerin

„Ich bin genau da angekommen, wo ich immer hinwollte“, sagt Nadine heute mit einem zufriedenen Lächeln im Gesicht. Um sie herum tollen fröhliche Kinder, schichten Bauklötze aufeinander und lassen die Buntstifte unvoreingenommen und in völliger kreativer Freiheit übers Papier kratzen. Die Erzieherin hat ihr berufliches Glück beim BRK gefunden. Doch der Weg dorthin war keinesfalls vorgezeichnet und schon gar nicht geplant. Die Arbeit in der Kita ist sozusagen ihre zweite große Liebe.

Man bekommt so viel positive Rückmeldung und ich dachte mir sofort, dass man hier wirklich etwas bewegen kann!

Zunächst stand sie als Konditorin in der Backstube zwischen süßem Tortenguss und Sahnespritzen. Doch der Beruf füllte sie nicht aus. Nach einigen Jahren an Rührbesen, Winkelpalette und Dekorationsbackformen überkam sie eine Erkenntnis. „Ich brauchte eine neue Herausforderung“, erinnert sich Nadine. Die Möglichkeit bot sich dann über eine Freundin, die schon im Erziehungsbereich tätig war und Nadine als Begleitperson auf einen Ausflug mitnahm. Und die Erfahrung veränderte sie: „Man bekommt so viel positive Rückmeldung und ich dachte mir sofort, dass man hier wirklich etwas bewegen kann!“

Berufliches Zuhause gefunden

Bestärkt durch diese Einsichten kehrte sie ihrem bisherigen, eintönigen Beruf den Rücken und tauschte Kuchentheke und Schürze endgültig gegen Lego-Ecke und Basteltisch. Seitdem ist die Kita ihr berufliches Zuhause. Ein Ort, der vor Leben und kindlicher Energie nur so sprüht. Kein Tag gleicht dem anderen, immer wieder erlebt man neue Situationen. Man ist gefragt als Köchin, Unterhalterin, Malerin, Begleiterin, Notfallsanitäterin und – wie in Nadines speziellem Fall – als Puppenspielerin.

Denn wie es der Zufall wollte, absolvierte Nadine ihre erste Fortbildung beim BRK zum Thema erste Hilfe bei Kindern. Das Thema spielt bereits im Alter von 4 oder 5 Jahren eine tragende Rolle. Kindgerecht aufbereitet und mit passend verpackten Inhalten lernen die Kleinen so wichtige Lektionen fürs Leben. Immer mit dabei: Die BRK Handpuppe! Sie steht im Zentrum der speziellen Kurse.

Und Nadine genießt die Rolle als Puppenspielerin: „Das ist sozusagen mein Steckenpferd.“ Die Kinder sitzen immer mit großen Augen vor dem Koffer, in dem die Puppe zu Beginn jedes Kurses friedlich schlummert. Nach und nach helfen sie dann der Puppe, die mal mit Fahrradhelm, mal mit Pflaster auf dem Knie oder einem fies juckenden Insektenstich daherkommt, aus ihren medizinischen Notfällen. „Es macht ihnen unglaublich viel Spaß, sie sind mit Feuereifer dabei“, freut sich Nadine über die Euphorie ihrer kleinen Schüler. Auf diesem Weg werden das Trösten, der richtige Umgang mit Pflastern und Verbandszeug, die Unfallvorbeugung oder das Kühlen von Stichen behandelt. 

Ich habe zwar einen Umweg genommen, aber davon kann man auch profitieren.

Lebenserfahrung hilft im Job

So glücklich wie Nadine heute auch ist, sie hätte es sich als Jugendliche niemals zu träumen gewagt einmal in der Kindererziehung zu arbeiten. „Mit 18 hätte ich mir das nicht vorstellen können, da hatte ich noch ganz andere Pläne.“ Aber das Leben ist nicht planbar und deshalb kam alles ganz anders als gedacht. „Ich habe zwar einen Umweg genommen, aber davon kann man auch profitieren“, weiß Nadine heute. Denn gerade in diesem Beruf sieht sie es keinesfalls als Nachteil an. „Ich glaube die Lebenserfahrung hilft mir im Job.“

Sie selbst hat ihr Glück in der Kita gefunden. Aktuell durchläuft sie noch eine BRK-interne Weiterbildung und will auf jeden Fall den Rest ihres Berufslebens in diesem Bereich verbringen. Angekommen eben.

Warum BRK?

Das Bayerische Rote Kreuz ist viel mehr als einfach nur ein Arbeitgeber. Klare Strukturen, eine flexible Urlaubsplanung und ein Tarifvertrag mit fairem Gehalt in Kombination mit einem kollegialen Team, das sich gegenseitig stets unterstützt, Weiterbildungs- und Karrierechancen machen die Stärken des sicheren und verlässlichen Arbeitsplatzes aus.

Mehr erfahren

Erzieher/-in

In den ersten Jahren ihres Lebens lernen Kinder unglaublich viele neue Dinge. Dabei werden sie nicht nur von den Eltern begleitet, sondern noch andere Personen spielen eine entscheidende Rolle: Die Erzieherinnen und Erzieher im Kindergarten und in der Kita. Ihnen wird dabei garantiert nie langweilig, denn die Arbeit mit Kindern ist unvergleichlich vielfältig und spannend.

Mehr erfahren

Infomaterial anfordern